Tipps bei unerfülltem Kinderwunsch

Viele Frauen wünschen sich nichts sehnlicher als ein eigenes Baby und werden nicht schwanger. Fachleute sprechen von einem unerfüllten Kinderwunsch, sofern sich über ein bis zwei Jahre trotz Geschlechtsverkehr ohne Schutz keine Schwangerschaft einstellt. Dies betrifft allein in Deutschland zwei Millionen Paare. Statistisch gesehen bleibt jede sechste Ehe kinderlos, obwohl die Ehepaare sich ein Baby wünschen.

Für einen unerfüllten Kinderwunsch kommen verschiedene Ursachen infrage

Experten sind sich einig: Die Behauptung, dass die Antibabypille mit der Zeit zu Unfruchtbarkeit führt, stimmt nicht. Welche Ursachen gibt es? Für einen unerfüllten Kinderwunsch kommen diverse Gründe in Betracht:

  • eine versteckte Infektion,
  • Hormonstörungen,
  • anhaltende Zyklusstörungen oder
  • eine unzureichende Qualität der Spermien,
  • negativer Stress sowie
  • Über- beziehungsweise Untergewicht.

Nicht ausschließlich gesundheitliche Ursachen verhindern eine Schwangerschaft. Zu viel Stress oder hormonelle Schwankungen beeinflussen die Fruchtbarkeit negativ. Über- oder Untergewicht stellen mögliche Ursachen einer Unfruchtbarkeit dar. Ein zu hohes Gewicht schränkt durch eine erniedrigte Spermienzahl nachweislich die Zeugungsfähigkeit der Männer ein. Liegt die Kinderlosigkeit an diesen biologischen Gegebenheiten, kann jeder privat Abhilfe schaffen. Sport und gesunde Ernährung erhöhen die Chance auf eine baldige Schwangerschaft. Bei Sterilität oder Unfruchtbarkeit ist dagegen in den meisten Fällen eine medizinische Beratung nötig.

Wie kann jeder bei einem unerfüllten Kinderwunsch nachhelfen?

Ein bestehender Kinderwunsch realisiert sich nicht sofort. Es gibt vielerlei Möglichkeiten, schwanger zu werden, sei es durch die natürliche Familienplanung oder mittels einer reproduktionsmedizinischen Methode. Hilfreich ist eine Gebärmutter-Spiegelung, um zu überprüfen, ob in der Gebärmutter eingetretene Veränderungen verhindern, dass sich eine Eizelle einnistet. Entspannend wirken Yogaübungen unter Anleitung einer Fachkraft sowie Akupunktur.

Manche Paare entschließen sich zu einer Fruchtbarkeitsbehandlung. Das sind vor allem Hormonbehandlungen oder eine Clomifentherapie, eine Methode zur sicheren Steigerung der Fruchtbarkeit. Führen genannte Tipps nicht zum erwünschten Erfolg, besteht die Möglichkeit der Adoption eines Kindes. Professionelle Hilfe finden Paare mit unerfülltem Kinderwunsch in psychosozialen Beratungsstellen und in Kinderwunschzentren. Dort treffen Paare auf Ärzte, die sich auf die Diagnose und Behandlung bei unerfüllten Kinderwünschen spezialisierten. Folgende Behandlungsmethoden führten in der Vergangenheit zu vielfachem Erfolg:

  • die In-vitro-Fertilisation,
  • die Kryokonservierung, das Einfrieren von Embryonen sowie Eizellen,
  • die Insemination
  • die hormonelle Stimulation

und andere Methoden.

MESA/TESA stellen Behandlungsmethoden dar, die bei der Unfruchtbarkeit des Mannes zum Einsatz kommen. Dabei gewinnt der Arzt aus dem Nebenhoden Spermien oder er extrahiert Spermien mittels einer Gewebeprobe aus dem Hoden. Bei allen Behandlungsarten ist der wirkliche Wunsch nach einem Kind von großer Bedeutung.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@schwangerschaft-blog.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.