[Trigami-Anzeige]

Aktuelle Kampagne der SOS-Kinderdörfer

Aktuelle Kampagne der SOS-Kinderdörfer

Die SOS-Kinderdörfer und ihre Mitarbeiter sind weltweit im Einsatz. Ihr Ziel ist es dafür zu sorgen, dass Kinder nicht mehr hungern müssen und dass auch Kinder aus sehr armen Familien zur Schule gehen können. In sehr vielen Regionen dieser Erde fehlt es bei Familien und damit besonders bei Kindern häufig an der grundlegenden, elementaren Versorgung. In großen Teilen der Entwicklungsländer müssen Kinder von klein an mitarbeiten, um den dürftigen Lebensunterhalt zu verdienen. Speziell in Afrika ist daher jede noch so kleine Spende wichtig. Denn der Besuch einer Schule oder gar eine Berufsausbildung ist dabei oft nicht möglich, denn die Eltern müssen zusätzlich für Schulgeld und für einheitliche Schuluniformen aufkommen. Noch stärker von der Armut und der Not betroffen sind Mädchen, denn ihr gesellschaftlicher Status ist beschränkt. Sie werden oft mehr als Belastung denn als Gewinn für die Familie gesehen. Die Aufgabe eines Mädchen und später einer Frau ist das Gebären von Söhnen und das Führen eines Haushaltes. Aus diesem Grund werden Mädchen häufig noch im Kindesalter verheiratet oder sie müssen unter unwürdigen Bedingungen Schwerstarbeit leisten. Mit gezielten Programmen arbeiten die SOS-Kinderdörfer auch daran die Chancen für Mädchen in der dritten Welt zu verbessern.

SOS hilft wenn Kinder in Not geraten

Damit den Kindern dauerhaft geholfen werden kann, leisten die SOS-Kinderdörfer und die Mitarbeiter vor Ort Hilfe zur Selbsthilfe. Denn ein einmal gefüllter Magen reicht lang nicht aus um aus dem Kreislauf von Armut, Krankheit und hoher Sterblichkeit auszubrechen. Die Familien lernen mit fachlicher Unterstützung Wege kennen, wie sie ihr Leben dauerhaft verändern können. Um den Kindern in Not gezielt helfen zu können, sorgen die SOS-Sozialarbeiter vor Ort zunächst einmal für eine Grundversorgung an Kleidung, Nahrungsmitteln, Saatgut und medizinischer Betreuung. Mit gezielter Berufsberatung der Eltern und deren Aus- und Weiterbildung sowie deren kostenloser Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen werden die Grundsteine für Zukunft der Familie gelegt. Die SOS-Kinderdörfer helfen zudem durch zeitweise Zuschüsse zu Schulgeld, Schuluniformen und Lernmaterialien mit, Jungen und Mädchen, den Besuch einer Schule zu ermöglichen.

SOS-Kinderdörfer: Change her life

SOS-Kinderdörfer: Change her life

Chancen für Mädchen und Kinder in Not

Das von den SOS-Kinderdörfern entwickelte Spiel „change her life“ zeigt am Beispiel des Mädchen Imara aus einen Armenviertel in Nairobi wie schon kleine Spenden den ursprünglich vorgezeigten Lebensverlauf des Kindes verändern können. Machen Sie sich selbst ein Bild wie eine Spende für Nahrungsmittel, medizinischer Versorgung und Bildung nicht nur das Leben des Kindes verändert, sondern das der gesamten Familie und Gemeinschaft. Durch zahlreiche Filme wird veranschaulicht wie die Hilfe bei den betroffenen Kindern.

Um die Idee von – change her life – zu verbreiten besteht für den Nutzer die Möglichkeit die Website via Facebook bekannter zu machen oder auf der eigenen Homepage einzubinden. Selbstverständlich können auch Poster oder Flyer heruntergeladen und ausgedruckt werden. Mit das größte Anliegen der SOS-Kinderdörfer ist es aber weiterhin Spendengelder zu generieren um aktiv helfen zu können. Speziell online spenden ist dabei in den letzten Jahren immer populärer geworden.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo