Ein Tag mit meinem Baby: Wie gestalte ich diesen am Besten? Diese Frage stellen Sie sich mit Sicherheit, sobald Sie einmal zu dritt sind. Vergessen Sie dabei aber auch nicht sich selbst und Ihren Partner. Nicht nur das Neugeborene hat Bedürfnisse, sondern auch Sie als Eltern!

[nggallery id=5]

Tagesablauf mit meinem Kind: der Säugling

Die ersten 12 Wochen werden sicherlich von Ihrem Baby ganz und gar in Anspruch genommen. Nicht Sie geben den Takt vor, sondern Ihr Kind. Schon im Mutterleib hat Ihr Baby sich an einen drei- bis vierstündigen Schlaf-Wach-Rhythmus gewöhnt. Der Tages-Nacht-Rhythmus ist dem Kleinen weitgehenst unbekannt und es muss sich mit dem Tagesablauf der Eltern erst anfreunden. Passen Sie möglichst Ihre Schlafenszeiten denen des Babys an. Wenn bereits Geschwisterkinder da sind ist dieses ein schwieriges Unterfangen. Daher gilt: Nehmen Sie Hilfe von Verwandten und Freunden ohne schlechtes Gewissen an. Die ersten 12 Wochen mit dem Baby können wirklich anstrengend und fordernd sein.

Gewöhnen Sie sich langsam an den Tagesablauf mit dem Baby

Es ist beinahe Mittagszeit und Sie haben noch rein gar nichts erledigt. Statt Jeans und T-Shirt tragen Sie immer noch Ihr Nachtgewand. Keine Sorge, das ist nicht ungewöhnlich während der ersten drei Lebensmonate Ihres Kindes. Das Stillen ist zeitaufwendig und die Kraftlosigkeit und Müdigkeit nach Schwangerschaft und Entbindung schreit nach Entspannung und Schlaf.

Auch wenn es anfangs mühsam erscheint, probieren Sie trotzdem, einen geregelten Tagesablauf zu gestalten. Setzen Sie sich dabei aber keinesfalls unter Druck. Eine einfache Struktur genügt zu Beginn und planen Sie ausreichend Zeit ein. Die ersten Wochen mit Ihrem Kind fallen in die Kennen lern- und Vertrauensaufbauphase, die ganz besonders wichtig ist. Die Wohnung auf Vordermann bringen können Sie später auch noch. Halten Sie dafür schon in der Zeit vor der Geburt nach einer adäquaten Spielgruppe oder einem netten Still-Treff Ausschau. Es gibt bestimmt auch in Ihrer Region ein passendes Angebot für werdende und junge Familien wo Ihnen mit Rat und Tat geholfen wird. Surfen Sie einfach auch mal im Internet. Dort haben wir, zum Beispiel, ein Netzwerk für Familien in 1230 Wien gefunden. Ähnliche Angebote finden Sie aber auch in vielen Landes- und Bezirkshauptstädten.    

Sich selbst einbinden in den Tagesablauf mit dem Baby

Nicht gehen lassen und Körperpflege heißt das Motto nach der Geburt Ihres Babys. Um einen straffen Körper zurückzuerlangen machen Sie die Übungen zur Rückbildung, die Ihnen Ihre Hebamme empfohlen hat. Schmücken Sie Ihre Wohnung mit frischen Blumen und schenken Sie Ihrem Partner etwas Persönliches!

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo