Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Ist eine Frau schwanger oder besteht bei einer Frau ein Kinderwunsch, stellt sich die Frage nach der optimalen Versorgung von Mutter und Ungeborenes. Der Körper der werdenden Mutter vollbringt während der Schwangerschaft einen Kraftakt, um das Baby mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Aber auch in der Stillzeit haben Mutter und Baby einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen. Eine ausgewogene Ernährung ist für viele Mütter in der Schwangerschaft selbstverständlich, trotzdem können über die Nahrung nicht alle notwendigen Nährstoffe und Vitamine in ausreichender Dosierung aufgenommen werden. Viele Vitamine sind zusätzlich sehr hitze- und lichtempfindlich, zB werden 90 % des Folsäuregehaltes in der Nahrung durch Transport und Zubereitung zerstört. Eine ausreichende Aufnahme über die täglichen Nahrungsmittel ist somit während der Schwangerschaft nicht möglich.

Hervorzuheben ist das Vitamin Folsäure, das Frauen bereits ab dem Zeitpunkt, an dem sie sich mit dem Gedanken an ein Kind tragen, prophylaktisch als Gesundheitsvorsorge einnehmen sollen. Folsäure sollte schon vor einer bestehenden Schwangerschaft täglich eingenommen werden. Wichtige Zellteilungs- sowie Wachstumsprozesse werden durch Folsäure gefördert. Das Risiko von Fehlbildungen des Fötus reduziert sich bei Einnahme von Folsäure drastisch. Ebenso wird dadurch die Entwicklung des Babys im Mutterleib gefördert und unterstützt darüber hinaus die Blutbildung. Der Gynäkologe Ihres Vertrauens und Ihre Hebamme klären Sie gerne über die Notwendigkeit von Folsäure während der Schwangerschaft und der Stillzeit auf.

BabyFORTE FolsäurePLUS

Im Handel gibt es eine Vielzahl an Produkten, die der schwangeren Frau und ihrem Nachwuchs die Abdeckung ihres Nährstoffhaushaltes in dieser besonderen Situation garantieren. Besonders empfehlenswert sind die Folsäure-Kapseln von BabyFORTE – FolsäurePLUS. Mehr Infos bietet dazu die Website: www.babyforte.de.

Um einem Folsäuremangel vorzubeugen, nehmen Frauen mit Kinderwunsch von Beginn an täglich BabyFORTE FolsäurePLUS-Kapseln. Besonders in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen verdoppelt sich der Bedarf an Folsäure von 0,4 mg auf 0,8 mg täglich. Das Besondere an BabyFORTE Folsäurekapseln ist die Anpassung an den 2-Phasen-Folsäurebedarf. Schwangere Frauen nehmen täglich bis zum Ende der zwölften Schwangerschaftswoche zwei Kapseln BabyFORTE FolsäurePLUS-Kapseln zu sich und wissen ihr Kind und sich selbst bestens versorgt. Ab der 13. Schwangerschaftswoche reicht eine Folsäuretabeltte von BabyFORTE, eine Kapsel enthält 0,4 mg Folsäure. Ein Wechsel auf ein anderes Arzneimittel ist somit nicht notwendig.

Folsäuremangel verhindern mit BabyFORTE FolsäurePLUS

Folsäuremängel während der Schwangerschaft können eine Vielzahl an Defekten oder Krankheiten wie Entwicklungsstörungen des Gehirns sowie Gaumen- oder Kieferspalten hervorrufen. Ebenso geht ein offener Rücken – Spina bifida – direkt auf einen Mangel an Folsäure zurück. Nimmt die schwangere Frau früh genug Folsäure in ausreichender Menge ein, verhindert sie Missbildungen ihres ungeborenen Kindes und die Gefahr einer Frühgeburt wird ebenfalls gesenkt. Idealerweise beginnt die Frau vier Wochen vor einer Schwangerschaft mit der Einnahme von BabyFORTE FolsäurePLUS.

Folsäurekapseln von BabyFORTE sind die einfachste und sicherste Möglichkeit, Ihrem Baby und sich selbst die richtige Menge an Folsäure während der Schwangerschaft und auch danach in der Stillzeit zuzuführen. Somit garantieren Sie Ihrem Liebling den besten Start in sein neues Leben.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo