Die 10 besten Tipps für das erste Trimester sind hilfreiche Ratschläge für die ersten 12 Wochen Ihrer Schwangerschaft.

[nggallery id=9]

Tipp 1 für das erste Trimester: Gönnen Sie sich Ruhe

Die ersten drei Monate einer Schwangerschaft sind mit übermäßigen hormonellen Umstellungen verbunden. Dadurch können Müdigkeit, Gereiztheit und Übelkeit ausgelöst werden. Wichtig ist daher, sich kleine Auszeiten zu nehmen und genügend zur Ruhe zu kommen.

Tipp 2 für das erste Trimester: der Arztbesuch

Ein Schwangerschaftstest zeigt spätestens ab der 4. Schwangerschaftswoche verlässlich Ihre Schwangerschaft an. Ab der 6. Schwangerschaftswoche ist es empfehlenswert, einen Frauenarzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Dieser wird die ersten Untersuchungen durchführen, die laut Mutter-Kind-Pass vorgesehen sind.

Tipp 3 für das erste Trimester: Übelkeit erfolgreich bekämpfen

Mit einem kleinen Frühstück am Morgen – am Besten noch im Bett – können Sie der Übelkeit vorbeugen. Auch mit Nüssen oder Ingwerkeksen können Sie der Schwangerschaftsübelkeit den Kampf ansagen. Homöopathische Mittel können dies noch zusätzlich unterstützen.

Tipp 4 für das erste Trimester: die erste Ultraschall-Untersuchung

Gegen Ende des ersten Trimesters ist der Embryo bereits zwischen sieben und acht Zentimeter groß. Ein ergreifender Moment für die Eltern ist der Herzschlag des Ungeborenen, der in diesem Zeitraum bereits auf dem Ultraschall-Bild erkennbar ist.

Tipp 5 für das erste Trimester: Chorionzottenbiopsie

Ab der 10. Schwangerschaftswoche kann eine Chorionzottenbiopsie vorgenommen werden. Hierbei kann festgestellt werden, ob beim Kind eventuelle Schäden auftreten. Zielgruppe dieser Untersuchung sind insbesondere erblich vorbelastete Schwangere und Frauen, die älter als 35 Jahre sind.

Tipp 6 für das erste Trimester: den Arbeitgeber informieren

Sollen Sie bis jetzt Ihren Arbeitgeber noch nicht über Ihre Mutterschaft informiert haben, dann tun Sie das bitte bis Ende des 3. Monats. Rechtlich stehen Ihnen Kündigungsschutz und Mutterschutz zu.

Tipp 7 für das erste Trimester: Etwas leiser treten

Um die Gefahr einer Fehlgeburt zu minimieren ist es unbedingt notwendig, das Heben und Tragen schwerer Lasten während der ersten 3 Schwangerschaftsmonate tunlichst zu vermeiden. Schwere Einkaufstaschen, überreizte Geschwisterkinder und beschwerliche Arbeiten im Haushalt sind nun Sache Ihres Partners.

Tipp 8 für das erste Trimester: viel trinken

Um Ihren Kreislauf in Schwung zu halten, trinken Sie viel Wasser. Sanfte Wechsel- und Kneippbäder sind darüber hinaus empfehlenswert.

Tipp 9 für das erste Trimester: Ängste aussprechen

Ihre seelische Gesundheit ist ebenso wichtig, wie die Gesundheitsvorsorge-Untersuchungen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner oder der besten Freundin Ihre Gefühle und Ängste die Sie in Hinblick auf Ihre Schwangerschaft belasten. Verständnisvolle Gespräche, die Vieles aufklären, sind im ersten Trimester besonders wertvoll.

Tipp 10 für das erste Trimester: Den eigenen Körper beobachten

Die Brüste werden praller, Ihre Gesichtszüge werden weicher. Vorfreude ist die schönste Freude. Freuen Sie sich, bald ein Kind auf die Welt zu bringen. Wundern Sie sich über das Unglaubliche, das Ihr Körper vollbringt. Sind Sie bereits Mutter, wird sich bald ein kleines Bäuchlein wölben.

Datenschutzinfo