Müdigkeit gehört zu den typischen Beschwerden der Schwangerschaft

Müdigkeit gehört zu den typischen Beschwerden der Schwangerschaft

Viele Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, sind immer wieder erstaunt darüber, wie müde und erschöpft sie sich in den ersten und letzten Wochen der Schwangerschaft fühlen. Anfangs resultieren die Müdigkeit in der Schwangerschaft und anderen Beschwerden überwiegend aus der hormonellen Umstellung, während sie gegen Ende und vor allem durch die höhere körperliche Belastung verursacht werden. Die vermehrte Müdigkeit ist also ganz normal – und vielleicht auch eine Aufforderung, sich mehr zu schonen. Geben Sie sich dem Schlaf daher hemmungslos hin, so oft Sie können. Meistens lässt die Erschöpfung zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche nach, und Sie fühlen sich bis gegen Ende des achten Monats wieder fit. Wenn Sie schon Kinder haben, werden Sie wahrscheinlich öfter müde und erschöpft sein, weil zusätzlich noch zum ungeborenen Baby noch andere Kinder viel von Ihrer Kraft fordern. Versuchen Sie, alles ein bisschen ruhiger anzugehen, und holen Sie sich viel Unterstützung von Familienmitgliedern und guten Freunden.

Was Sie gegen Müdigkeit in der Schwangerschaft tun können

• Ruhen Sie sich häufiger aus, wenn Sie erschöpft und müde sind. Legen Sie die Beine hoch und gehen Sie früher ins Bett.

• Versuchen Sie, sich gut zu ernähren. Wenn eine Mahlzeit reichhaltig ist, werden Sie sich anschließend nur noch müder fühlen, da die Verdauung Ihre ganze Energie beansprucht.

• Haben Sie womöglich Ihren Kaffee- oder Schwarzteekonsum seit Beginn der Schwangerschaft drastisch reduziert? Dann ist die Müdigkeit möglicherweise schlicht ein Entzugssymptom, das allmählich auch abklingen wird.

• Gehen Sie viel an der frischen Luft spazieren, das bringt Ihren Kreislauf auf Trab.

• Gehen Sie realistisch mit sich um und lassen Sie auch mal Dinge liegen – tun Sie dies sich und Ihrem Baby zu liebe.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter [email protected] kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo