//

In der 8. Schwangerschaftswoche (8. SSW) sehen Sie zwar noch gar nicht schwanger aus, dennoch kämpfen Sie mit den unterschiedlichsten Beschwerden. Die Gebärmutter wächst und dehnt sich aus und verschafft Ihnen dabei den einen oder anderen Stich im Unterleib. Ebenfalls sind Krämpfe möglich.

httpv://www.youtube.com/watch?v=eYoodltb9VA

Gefühlschaos in der 8. Schwangerschaftswoche

Aber nicht nur körperlich passiert einiges bei Ihnen. Ihr Gefühlsleben kann Ihnen jetzt auch ganz schön zu schaffen machen. Bester Laune, enthusiastisch und überglücklich, in der nächsten Minute geplagt von Weinkrämpfen? Keine Angst, das ist vollkommen normal. Der kleinste Auslöser kann für plötzliche Stimmungsschwankungen verantwortlich sein. Deshalb ist es gut, wenn Sie Ihre Familie und Freunde einweihen. Der steigende HCG-Wert (Schwangerschaftshormon) ist für diese unterschiedlichen Gefühlsfärbungen verantwortlich und diese gehören zu einer normalen Entwicklung der Schwangerschaft einfach dazu. Stimmungsschwankungen werden Sie noch die gesamte Schwangerschaft hinweg begleiten und können auch bis nach der Entbindung anhalten.

Die Hormonveränderung kann übrigens auch zu Zahnfleischbluten führen, da das Zahnfleisch durch diese aufgelockert und stärker durchblutet wird. Auch aus diesem Grund ist es sehr wichtig, bei der Ernährung auf mineralstoffhaltige Lebensmittel nicht zu vergessen.

Unregelmäßigkeiten in der 8. SSW ernst nehmen

Sie befinden sich noch immer in der Phase einer Schwangerschaft, in welcher Fehlgeburten leider häufig möglich sind. Nehmen Sie Blutungen ernst und informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin. Manche Blutungen sind völlig harmlos. Sie sollten die Ursache jedoch stets abklären lassen. Manchmal brauchen sie einfach nur ein bisschen Ruhe.

Ihr Baby entwickelt sich weiter (8. Schwangerschaftswoche)

In der 8. SSW ist Ihr Baby noch immer ein Embryo. Dieser ist nun 1,25 cm lang. Die Organe, die sich zuvor entwickelt haben, wachsen von nun an bis zur 20. Woche sehr schnell, sie werden komplexer. Die Bildung von Zähnen und Gaumen schreitet voran. Die kleinen Füße und Finger formen sich. Auch die Gesichtzüge werden langsam erkennbar. Das kleine Herz Ihres Babys schlägt nun 140 bis 150 mal in der Minute. Die äußeren Geschlechtsorgane sind übrigens schon sichtbar. Um das Rückenmark bilden sich Wirbelkörper, die Wirbelsäule verleiht dem Embryo die notwendige Stabilität.

Giftsstoffe in der kritischen Entwicklungsphase vermeiden

Gerade in der kritischen Entwicklungsphase, die Ihr Baby nun durchläuft, sind Giftstoffe besonders schädlich, da die Nervenzellen in der jetzigen Phase besonders anfällig sind. Gerade in der Zeit um die 8. SSW kann die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder Alkohol negative Auswirkungen haben.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo