Immer später werden Frauen Mütter. Mutter werden mit 30 liegt nicht nur voll im Trend, sondern auch noch im Durchschnitt. Die Statistik sagt folgendes: 25 % aller Neugeborenen werden von 30-jährigen Müttern geboren. Mutter werden mit 30 ist also mittlerweile sehr verbreitet. Nahezu alle Frauen jener Altersgruppe lebt in einer festen Beziehung und ist entweder verheiratet oder befindet sich auf dem besten Weg in die Ehe. Jene Frauen stehen größtenteils fest im Leben, sind beruflich und finanziell unanhängig, tauschen gerne die Zweisamkeit gegen ein Familienleben und wollen nun „sesshaft“ werden. Einer Schwangerschaft steht nun nichts mehr im Wege.

[nggallery id=4]

Mutter werden mit 30 war nicht immer normal

Rückblickend war es normal als Mitte 20-jährige eine Familie zu gründen. Ein wesentlicher Grund, wenn nicht überhaupt der Hauptgrund für die Verlagerung der Mutterschaft von Mitte 20 auf 30 ist insbesondere die Veränderung unserer Gesellschaftsstruktur. Früher gehörte es quasi zum guten Ton einer Frau, mit Mitte 20 zu heiraten und Kinder zu bekommen. Die Zeiten haben sich geändert und die Vorstellung einer intakten Familie ist von einer Vielfalt an Kriterien geprägt. Hinzu kommt, dass Frauen unabhängig sind und Ihr viel mehr Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der Gestaltung ihres eigenen Lebens zur Verfügung stehen. Der Beruf und die Karriere gehen vor und erst wenn das gefestigt ist denkt Frau an die Kinderplanung. Ein weiterer Grund warum viele Frauen das Mutter werden mit 30 ins Auge fassen, ist sicherlich auch die Erfindung der Empfängnisverhütung.

Vorteile für Frauen die mit 30 Jahren Mutter werden

Doch welche Vorteile bringt nun eigentlich Mutter werden mit 30 und eine etwas verspätete Mutterschaft, die doch in der heutigen Zeit so im Trend zu liegen scheint? Medizinisch gesehen lässt die Fruchtbarkeit einer jeden Frau mit dem Älterwerden allmählich nach und damit sinkt auch die Chance auf den ersehnten Nachwuchs mit jedem Jahr erheblich. Dennoch gibt es eine Reihen von Vorteilen, die durchaus erwähnenswert scheinen: 30+ Frauen können mit mehr Lebenserfahrung punkten, die Ihnen insbesondere schon während der Schwangerschaft und dann bei der Kindererziehung zu gute kommt. Ferner sind 90 Prozent aller – von über 30-jährigen – geborenen Kindern definitiven Wunschkinder. Um noch einmal auf die Lebenserfahrung zurückzukommen: Eine Frau mit 30 hat schon viel erlebt und hat somit auch nicht mehr die Angst sie könne etwas versäumen.

Fazit: Bei Frauen, die sich erst ab 30 Jahren für Kinder entscheiden, überwiegen sicherlich die Vorteile, dies bestätigt auch die aktuelle Statistik. Sollten Sie auch zur Zielgruppe gehören dann freuen Sie sich, dass Sie einen Trend aufgegriffen haben.

Über den Autor

Auf diesem Blog werden Sie mit den wichtigsten Themen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby versorgt.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo